Brandschaden Wendelinus Kapelle – Käppelehof Hausach

Bei einem Brandschaden am 29.12.2018 wurde die Wendelinus Kapelle, aus dem Jahr 1779 sehr stark in Mitleidenschaft gezogen.
Aufgrund der thermischen Belastung wurden die Deckenplatten, der Wandputz, die Kirchenbänke und die Fenster stark beschädigt.

Die ganze Kapelle sowie auch deren Einrichtung war mit einem Rußfilm und Löschpulver überzogen. Unsere Aufgabe bestand darin, notwendige Demontagearbeiten durchzuführen, den Ruß und das Löschpulver am Gebäude und an den Einrichtungsgegenständen zu beseitigen.
In enger Zusammenarbeit mit den Handwerkern wurde unter unserer Regie die kompletten Instandsetzungsarbeiten durchgeführt. Um die Reinigungs-, Trockenbau-, Gipser-, Schreiner-, Glaser -, Elektriker- und Malerarbeiten ausführen zu können, mussten die Kirchenbänke demontiert, teilweise erneuert und nach Abschluss der Reinigungsarbeiten remontiert werden.

Im Zuge der Beseitigung des Ruß- sowie des Löschpulverschadens mussten die Wandbilder, Figuren und Gemälde durch einen Restaurator professionell gereinigt und restauriert werden. Mit Liebe zum Detail und filigraner Feinarbeit konnte dieser Figuren und Gemälde in neuem Glanz erstrahlen lassen.

In enger Zusammenarbeit mit dem Eigentümer haben wir die Handwerker so koordiniert, dass die Kapelle pünktlich zu Feierlichkeiten der Familie fertig gestellt wurde.
Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals für die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und Handwerkern bedanken.

Ohne das Engagement eines jeden Einzelnen wäre eine Abwicklung in so kurzer Zeit nicht möglich gewesen.